Edda

CHARAKTER:

intelligent, kleiner Dickkopf, treu, lustig

BESCHREIBUNG

VERKANNTE, ARME EDDA........
Unsere liebe Edda hieß früher Yogurette und wurde von einer Familie in Deutschland vor 2 Jahren adoptiert. Alles schien gut zu laufen bis wir einen Anruf bekamen, dass man mit Edda nicht mehr klar käme, sie würde beißen, an der Leine reißen, wäre unberechenbar und müsse dringend weg.
Wir setzten alle Hebel in Bewegung und da wir Angst hatten, so eine schwierige Hündin zu uns auf den Hof zu holen, übernahm eine Hundetrainerin für vier Wochen die Hündin um sie einzuschätzen und zu sehen, wo denn das Problem läge.
Edda kam sehr gut mit den vorhandenen Hunden aus und es gab keine Probleme mit ihr. Nur ihr Dickkopf kam schon in der ein oder anderen Situation zum Vorschein. Edda weiß eben was sie will oder eben nicht. Ein Herdenschutzhund war wohl definitiv mal in der Mischung beteiligt und typisch für diese Rasse muss man besonders mit ihr arbeiten.
Seit Februar 2016 lebt sie nun auf einer Pflegestelle und dort wurde leider festgestellt, dass Edda an einer Futtermittel-Allergie leidet. Mittlerweile ist das richtige Futter gefunden und das Problem hat man im Griff.
Schon im Junghund-Alter wurde bei ihr eine Hüftdysplasie festgestellt und es wurden Goldimplantate gesetzt. Dies hat leider nur kurz etwas genützt. Im Oktober 2016 wurde Edda nun operiert und wir hoffen auf Besserung, denn ohne OP ging es nicht mehr. Sie erholt sich gut von der OP und kann hoffentlich bald wieder richtig toben und laufen, wie es sich für einen jungen Hund gehört.
Die Pflegestelle ist begeistert von Edda, auch oder gerade weil sie so ist wie sie ist. Ein kleiner Dickkopf mit Ecken und Kanten, der aber seine Menschen bedingungslos liebt, wenn das Vertrauen einmal geschaffen ist.
Edda wartet weiterhin auf ihr Für-immer-Körbchen, wo die Menschen allerdings definitiv hundeerfahren sein sollten