Flory

CHARAKTER:

scheu, benötigt Zeit um Vertrauen aufbauen zu können, verträglich mit Hund und Katze,

BESCHREIBUNG

Flory haben wir von einer befreundeten Tierschützerin übernommen. Eine Bekannte von ihr fütterte den jungen Hund immer auf der Straße, er hatte dort seine feste Futterstelle. Leider waren viele Nachbarn immer dagegen. Als die Frau dann zurück in ihre Heimat ging, musste sie für Flory ein Plätzchen finden. Er wäre dort vertrieben worden, da sie nicht mehr für ihn sorgen konnte.
Wir wurden um Hilfe gebeten und gefragt, ob wir Flory bei uns im Tierheim aufnehmen könnten. Das Tierheim ist rappelvoll, aber wir konnten Flory unmöglich sich selbst überlassen oder gar riskieren, dass ihm etwas zustoßen konnte.
Nun wartet er bei uns im Tierheim auf seine Anfrage.

Update Oktober 2018:
Flory ist fremden Menschen gegenüber immer noch sehr scheu. Er hält seinen Sicherheitsabstand und wir haben nie die Zeit um Vertrauen aufbauen zu können. Flory lässt Nähe zu, wenn er einen täglich sieht und Kontakt hat. Wie bei seinen Pflegern. Es dauert eine Zeit und wenn er diese Zeit bekommt und nicht gedrängt wird, kommt er von ganz alleine vorsichtig und neugierig heran. Flory sollte ein ruhiges, hundeerfahrenes Zuhause bekommen, wo ein sicherer Ersthund vorhanden ist. Flory ist kein Angstbeißer, sondern zieht sich nur zurück.
Für Flory wäre es wirklich schön, endlich ein Zuhause zu finden und langsam über seinen Schatten springen zu können.

Unsere Tiere sind alle geimpft, gechipt und haben einen EU-Ausweis. Sie werden altersentsprechend auf Mittelmeerkrankheiten gecheckt. Siehe dazu Info auf unserer Homepage.
Jeder vermittelte Hunde macht Platz für einen jener Hunde, die hungernd und ausgemergelt ihr Dasein fristen müssen.