Josef

CHARAKTER:

anhänglich, quirlig, sozial verträglich, menschenbezogen

BESCHREIBUNG

Also ich bin JOSEF, des Sohn von Sissi und der Bruder von Franz. Als kleiner Welpe bin ich nach Dattenhausen auf den Hof gekommen. Dort fand ich es super aufregend mit meiner Mami und meinem Bruder. Ich hab viel gelernt und habe viele Freunde gefunden.
Irgendwann kam dann eine Dame und fand mich ganz süß. Sie hat mich öfters besucht und hat mir immer Leckerli mitgebracht... sie wollte sich einschleimen :-)
Hat wohl auch geklappt und sie hat mich dann irgendwann mit zu sich nach Hause genommen. Naja, da lebte ich nun in einem Haus mit Garten und vielen Menschen, ein Hund war da nicht, auch kein anderes Tier - nur ich und meine Menschen. Ich war lieb, also sooo lieb, glaubt mir, ich war wirklich lieb.
Die Menschen behaupten anderes, obwohl es meine Menschen waren, die ich vor allem Bösen beschützen wollte.
Ich bin ganz arg gewachsen und sie sagten, der Josef wird ja immer größer, so einen großen Hund wollten wir ja nicht. Eigentlich wollten wir ja nur was kleines....... ja, aber was kann denn ich da dazu??? :-(
Also es verging ein 3/4 Jahr mit Höhen und Tiefen, ich hab einfach immer das gemacht worauf ich Lust hatte, hat ja niemand gesagt was ich machen soll. Jetzt beschweren sich alle, dass ich nicht das gemacht habe, was sie von mir erwartet hätten... woher sollte ich das wissen?
Das war wohl auch der Grund, weshalb ich heute wieder an den Ort meines Anfangs zurück gebracht wurde.
Jetzt bin ich wieder in Dattenhausen eingezogen. Ich höre noch die Worte der Übergabe, .......gefährlich......lässt niemand ins Haus :-)
Die haben mich einfach nicht verstanden!

Also Nicole, hier bin ich jetzt wieder, mach was draus und sag mir, was du von mir willst... ich kann nämlich lernen, denn dumm bin ich nicht.

Unsere Tiere sind alle geimpft, gechipt und haben einen EU-Ausweis. Sie werden altersentsprechend auf Mittelmeerkrankheiten gecheckt. Siehe dazu Info auf unserer Homepage.
Jeder vermittelte Hunde macht Platz für einen jener Hunde, die hungernd und ausgemergelt ihr Dasein fristen müssen.