Aprikose

CHARAKTER:

unsicher, neugierig, braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen, verträglich mit Hunden und Katzen

BESCHREIBUNG


Update Januar 2020:
Aprikose ist nun seit einigen Wochen auf ihrer Pflegestelle und macht große Fortschritte. Sie sucht immer wieder den Kontakt zum Pflegefrauchen und möchte gestreichelt werden. Aprikose läuft mit einer Schleppleine bei Spaziergängen brav mit, entfernt sich nie weit. Schon nach wenigen Tagen hatte sie verstanden und wartete mit den anderen Hunden auf der Pflegestelle an der Haustür um mit spazieren zu gehen.

Aprikose hat nun schon mehrmals ganz ausgelassen mit den anderen Hunden gespielt, was sie im Tierheim nie gemacht hat.

Für Aprikose wäre ein souveräner Ersthund in ihrem Zuhause schön, aber kein muss. Es sollte ländlich sein, da sie mitten in der Stadt sich sicher nicht wohlfühlen würde. Auf Aprikoses Pflegestelle leben weitere Hunde. Da geht sie einfach etwas unter und es wären schön, wenn sie bald ein ruhigeres Zuhause finden würde, wo sie weiterhin so tolle Fortschritte machen könnte.
Aprikose ist mit allen Hunden dort sehr verträglich und an Katzen gewöhnt.

Aprikose und Mandarine sind Geschwister. Unsere jungen Früchtchen. Sie hatten keinen guten Start und fanden später mit ihrer Mama den Weg zu uns. Aprikose ist etwas kleiner als Mandarine und sieht ihrer Mama recht ähnlich. Aprikose ist noch sehr scheu, vertaut dem Menschen nicht. Aprikose sucht ein erfahrenes und geduldiges Zuhause, gerne mit einem Ersthund.

Unsere Tiere sind alle geimpft, gechipt und haben einen EU-Ausweis. Sie werden altersentsprechend auf Mittelmeerkrankheiten gecheckt. Siehe dazu Info auf unserer Homepage.
Jeder vermittelte Hunde macht Platz für einen jener Hunde, die hungernd und ausgemergelt ihr Dasein fristen müssen.